Drucken

Große Exkursion in das Sternberger Seenland (Mecklenburg-Vorpommern) vom 20. bis 24. Mai 2019

Eine abwechslungsreiche Mischung von Natur, Geologie und einer Stadtbesichtigung konnten 21 Teilnehmerinnen und Teilnehmer während dieser Mehrtagesfahrt erleben. Sie waren per Bahn oder Auto nach Mecklenburg-Vorpommern angereist und konnten bereits am ersten Abend einen Vortrag über die historische Landnutzung in der Region erfahren. Dipl.-Geologe Hans-Werner Lübcke, Brüel, der die Exkursion organisiert hatte und ständig begleitete, sowie zeitweilig weitere örtliche Exkursionsleiter führten zu zahlreichen interessanten Stellen. Der Bogen spannte sich von Wanderungen durch unterschiedliche Naturlandschaften, dem Besuch des Archäologischen Freilichtmuseums Groß Raden und der Geologischen Landessammlung Sternberg bis zum Fundort des fossilreichen „Sternberger Kuchens“. Mit der Besichtigung von Schwerin schlossen die erlebnisreichen Tage ab, bevor die Heimreise angetreten wurde. Zu der aus Sicht der Teilnehmerinnen und Teilnehmer gelungenen Exkursion trug auch die Unterbringung im Bauernhofhotel „Golchener Hof“, Brüel-Golchen bei.

Zu einem Überblick über die einzelnen Tage geht es hier.

Im Folgenden eine Auswahl an Bildern. Die Bildnummer zeigt den Exkursionstag, z.B. 1b für 1. Tag oder 2c für 2. Tag. Die Namen der Fotografen sind in den Bildtexten angegeben: bh = Bojana Herzog, el = Eckhart Leischner, er = Edda Rose, iw = Isa Wenkebach und wo = Wolfgang Ott. (Text- und Bildredaktion: Wolfgang Ott)